AGB’s

AGB’s als PDF

Allgemeine Geschäftsbedingungen LIMARYS & STERNE – Imke Simons (im Folgenden kurz „LS“)

 

1.     Gegenstand des Vertrags und anwendbares Recht

  1. LS bietet Dienstleistungen und Seminare/Programme an unter den Titeln „Mentoring-Programm“, „Der Gänsehaut-Effekt“ und „Soulsignet“. Diese AGB gelten für alle Rechtsgeschäfte, die von dem Unternehmen LIMARYS & STERNE– Inhaberin Imke Simons, Sterntalerweg 13, 51469 Bergisch Gladbach (kurz LS), E-Mail mail@limarys-sterne.de, angeboten werden. Das Mentoring Programm richtet sich ausschließlich an Unternehmer, mit einer mindestens einjährigen Berufserfahrung.
  2. Für den Vertrag zwischen LS und Vertragspartnern, gelten immer diese AGB. Andere AGB werden ohne Ausnahme nicht anerkannt, es sei denn, es wird eine darüberstehende individualvertragliche Vereinbarung in gegenseitig bestätigter Textform per E-Mail zwischen den Parteien getroffen. Legen Vertragspartner bei Buchung einer Leistung eigene AGB vor, kommt der Vertag insgesamt nicht zustande. Eine eventuelle Reservierung für einen gebuchten Teilnehmerplatz verfällt damit ebenfalls.
  3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN Kaufrechts, soweit eine Anwendung in Betracht kommt. Die Kommunikation erfolgt in deutscher Sprache.

 

2.     Zustandekommen des Vertrags und Mitwirkungspflicht bei Leistungserbringung

  1. Verträge mit LS können wirksam in Textform über E-Mail geschlossen werden. Dem steht eine Buchung über die Website über ein vorhandenes Formular gleich. Hierzu ist der Vertrag unterzeichnet als Scan an LS zurückzusenden. Telefax wird nicht angeboten. Vereinbarungen per Telefon erhalten ihre Gültigkeit erst, wenn diese per E-Mail entsprechend bestätigt werden.
  2. Für eine Buchung und die Durchführung gebuchter Leistungen, ist die Vorhaltung einer E-Mail-Adresse ohne Ausnahme erforderlich. Die E-Mail-Adresse muss während der gesamten Vertragszeit gleichbleibend sein. Eine Änderung muss 14 Tage vor Nichterreichbarkeit der bisherigen E-Mail-Adresse mitgeteilt werden und bestätigt werden. Ohne eine erreichbare und entsprechend hinterlegte E-Mail-Adresse, ist die vereinbarte

Leistungserbringung nicht möglich. Die E-Mail-Adresse darf keine gemeinschaftliche E-Mail-Adresse, z.B. als Familienadresse sein. Der Zugriff muss für andere Personen unterbunden werden können.

  1. Sämtliche Angebote von LS auf der Internetseite oder anderswo, sind unverbindlich sowohl in Bezug auf die Leistung als auch auf den Preis. Es besteht seitens LS keine Pflicht zur Annahme einer Buchung durch Interessenten.

Die Kontaktaufnahme mit einem Buchungswunsch wird als Angebot gewertet, zu den veröffentlichten Konditionen die Leistung zu buchen. Soweit dies ggf. nicht möglich ist, erfolgt eine Kontaktaufnahme durch LS mit den aktuell zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

  1. Bis zum Eingang fälliger Zahlungen auf das Konto IBAN DE73 1101 0100 2632 0745 37, BIC SOBKDEBBXXX, Inhaber Imke Simons, Betreff: Re Nr. besteht seitens LS die Berechtigung, den Vertragsschluss zu widerrufen. Interessenten können ihrerseits den Vertragsschluss bis zur Bestätigung des Vertragsschlusses durch LS widerrufen.

Der Vertag ist mit dem Datum geschlossen, an dem die Buchung durch LS per E-Mail bestätigt wird, unabhängig davon, wann diese E-Mail abgerufen wird.

 

3.     Preise, Zahlungsmodalitäten und Fälligkeit

  1. Die aktuellen Preise ergeben sich verbindlich erst aus dem konkreten Buchungsangebot seitens LS an Interessenten. Die auf der Internetseite veröffentlichten Preislisten oder in sonstiger Weise vorhandenen Preislisten, sind unverbindlich und dienen lediglich einer ersten Orientierung, es sei denn, die Preise sind als aktuelle Preise mit einem Gültigkeitszeitraum versehen. Eine Buchung zu verbindlichen Preisen in Zeitabschnitten ist jedoch auch nur dann möglich, soweit noch Kapazitäten vorhanden sind.
  2. Alle Preise sind als Nettopreise Hinzu kommt jeweils die aktuell geltende Mehrwertsteuer.
  3. Rechnungen werden nur per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments an die von Vertragspartnern mit der Buchung hinterlegte E-Mail-Adresse gesandt, die dafür Sorge tragen, dass PDF Dokumente unter Anwendung eines üblichen Programms gelesen werden können.

Mit Zugang einer Rechnung in das E-Mail-Postfach der Vertragspartner, wird die Rechnung fällig und ist mit einer eingeräumten Zahlungsfrist vom 14 Tagen (Eingang Konto) spätestens zu zahlen. Es wird noch einmal deutlich auf Punkt 2 c hingewiesen. Erst mit Zahlungseingang, ist die gebuchten Leistung endgültig gesichert.

  1. Soweit eine Freischaltung für Onlineleistungen vorgesehen ist, erfolgt diese zum vereinbarten Stichtag. Voraussetzung ist, dass die fälligen Rechnungsbeträge eingegangen sind. Mit der Onlinefreischaltung werden Login Daten per E-Mail übersandt.
  2. Bis zur Gutschrift fälliger Rechnungsbeiträge auf dem Konto, darf LS sämtliche Leistungen zurückhalten, ohne diese ab der vereinbarten Laufzeit nachholen zu müssen. Die Leistung wird durch LS erst wieder fortgesetzt, sobald sämtliche Zahlungsrückstände getilgt sind. Die Zahlungspflicht bleibt auch für Sperrzeiten bestehen. Ein Zurückbehaltungsrecht seitens der Vertragspartner wird ausgeschlossen, es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Forderungen gegen LS aus demselben Vertragsverhältnis.
  3. Soweit über die Internetseite limaryssterne.de auch andere Zahlungsmodalitäten zur Verfügung gestellt werden, werden dort die Bedingungen für das Vorgehen entsprechend dieser Zahlungsmöglichkeit hinterlegt oder verlinkt.

 

4.     Vertragsdurchführung und Beendigung bei Buchung des Mentoring Programms

  1. Die Vertragslaufzeit der Buchung des Mentoring Programms und des Gänsehaut-Effekt-Programms sind in der Leistungsbeschreibung angegeben und verbindlich. Der Starttermin wird vertraglich abgestimmt und festgelegt.

Für die Buchung der Leistung „Soulsignet“ werden die Leistungszeiten und Zeiträumen individualvertraglich festgelegt.

  1. Eine vorzeitige Kündigung für das Mentoring-Programm und das Gänsehaut-Effekt-Programm wird ausgeschlossen. Eine Kündigung ist jedoch nach den gesetzlichen Regelungen bei Vorliegen außerordentlicher Kündigungsgründe möglich. Die Beweislast für das Vorliegen außerordentlicher Kündigungsgründe trägt derjenige, der die Kündigung erklärt. Die außerordentliche Kündigung ist grundsätzlich in Textform möglich. Die Parteien werden sich den Zugang einer solchen Kündigung jeweils bestätigen. Sollte eine solche Bestätigung nicht erfolgen, sollte die Kündigung ergänzend durch eingeschriebenen Brief erfolgen, um einen Kündigungszugang nachweisen zu können.

Ein außerordentliches Kündigungsrecht liegt u.A. vor, wenn ein Teilnehmer eines Programms sich gegenüber anderen Teilnehmern unangemessen verhält und den Ablauf des Programms entgegen den Üblichkeiten wiederholt stört, gegen die AGB oder gegen andere Vertragsbedingungen verstößt.

 

5.     Haftung seitens LIMARYS & STERNE

  1. Die Haftung wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
  2. Sollte aufgrund technischer Fehler trotz genügender Vorsorge ein Onlineangebot seitens LS nicht vertragsgemäß durchgeführt werden können, ist LS verpflichtet, den Vertragspartnern die Teilnahme an einem Alternativtermin zu ermöglichen. Soweit der angebotene Termin von Vertragspartnern unter Erklärung nachvollziehbarer Gründe nicht wahrgenommen werden können, wird LS einen letzten zweiten Alternativtermin anbieten.
  3. Nutzen Vertragspartner nicht alle Leistungen seitens LS, entsteht daraus weder eine Reduzierung der Vergütungspflicht noch ein Nachholanspruch.

 

6.     Verpflichtungen der Vertragspartner bei Buchung eines Online-Programms

  1. Der Zugang zum Online Mentoring Programm erfolgt ausschließlich durch Freischaltung und Übersendung der Login Daten per E-Mail. Ein Versandt von Produkten erfolgt nicht.

Vertragspartner stellen sicher, dass ein stabiler Internetzugang vorhanden ist und dass sich keine andere Person in das Programm einloggen kann oder das Programm nutzen kann. Soweit die genutzten Geräte durch mehrere Personen verwendet werden, verpflichtet sich die Vertragspartner, sich bei Verlassen des Geräts vorher auszuloggen und sicherzustellen, dass niemand sonst sich z.B. durch automatische Speicherung des Passwords einloggen kann.

  1. Die Anmeldedaten für die Online Programme im Mitgliederbereich oder für die geschlossene Facebook Gruppe, sind geheim zu halten und dürfen anderen Personen ausnahmslos nicht weitergegeben werden.

Sollte dies geschehen, wird LS dies mit einer kostenpflichtigen Abmahnung verfolgen. Dies dient dem Schutz aller Teilnehmer.

  1. Die digitalen Inhalte des Programms, dürfen auf maximal drei Geräte heruntergeladen werden und nicht weitergegeben oder anderen Personen zugänglich gemacht werden.

Es ist streng verboten Calls abzufilmen, mitzuschneiden oder Screenshots aufzunehmen. Eine Weitergaben so erstellter Materialien wird ohne weitere Vorankündigung strafrechtlich verfolgt.

  1. Bei Verstoß gegen die AGB oder individualvertraglichen Vereinbarungen, kann LS, den Online-Zugang sperren, wenn dies in Abwägung aller Umstände angemessen ist. Dies ist z.B. der Fall, wenn die Gefahr oder Vermutung besteht, dass wiederholt ein Verstoß gegen die getroffenen Vereinbarungen erfolgen wird. Die Vergütungspflicht für das Programm wird durch eine solche Sperrung nicht vermindert.
  2. Bei Buchung der Leistung „Soulsignet“ werden feste Termine für einzelnen Leistungsabschnitte vereinbart. Diese Termine sind verbindlich und nicht verschiebbar, unabhängig von dem Grund. Versäumte Termine werden nicht nachgeholt. Eine Erstattung der Vergütung erfolgt insoweit nicht. Sollte LS Termine aus wichtigem Grund ausnahmsweise absagen müssen, werden den Vertragspartnern mindestens zwei Alternativtermine zur Abstimmung angeboten.

 

7.     Wichtige Hinweise

Sowohl die Programme als auch die Arbeit im Bereich Soulsignet sind für manche Personen mit tiefgreifenden Erfahrungen verbunden. Die Teilnahme an der gebuchten Leistung erfolgt auf eigene Verantwortung. Das gilt für den Zeitpunkt der konkreten Leistungserbringung, als auch für die Zeit dazwischen.

  1. LIMARYS & STERNE sichert keinerlei Erfolg der vereinbarten Leistungen zu. Es handelt sich nicht um einen Werkvertrag, sondern um einen Dienstleistungsvertrag, für den ausschließlich die ordnungsgemäße und sorgfältige Durchführung geschuldet wird.
  2. Für Coachings und Calls ist die Plattform Zoom Dieses kostenlose Programm ist für die Durchführung der Leistungen zwingend erforderlich und ist von den Vertragspartnern vorzuhalten.
  3. Für die Programme besteht zum Austausch eine Facebook Gruppe und eine Telegram-Gruppe. Die Teilnahme ist Teil des Programms. Daher wird ein Facebook und ein Telegram Account vorausgesetzt.
  4. Die Vertragspartner erwerben keine Rechte an zur Verfügung gestellten Workbooks, Bildern, Postings, Sprüchen und sonstigen dem Urheberrecht unterstehenden Arbeitsmaterialien. Arbeitsmaterialien dienen ausschließlich den Vertragspartnern/den Vertragspartnerinnen als Begleitmaterial. Es dürfen keine Kopien angefertigt werden.
  5. Bei Livecalls haben Vertragspartner keinen Anspruch darauf, dass diese an für sie passenden Uhrzeiten stattfinden. Sämtliche Livecalls können jedoch für 72 Stunden nach Abschluss, als Aufzeichnung anschließend abgerufen werden.

 

8.     Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. Die Parteien werden die unwirksamen Klauseln durch solche wirksamen Klausen ersetzten, die ihrem gemeinsamen wirklichen Willen am nächsten kommen.

 

Stand Juni 2022